Mit nunmehr über 100 Produktionen seit der Gründung des TSK im Jahre 1973 hat der Verein seinen festen Platz
im kulturellen Leben der Stadt gefunden und erfolgreich zur Belebung desselben beigetragen.
Somit feierte der Verein 2021 auch seinen 48sten Geburtstag!


 

"Ein Münchner im Himmel"  am  Sonntag 22.08.2021

 

 fällt witterungsbedingt ersatzlos aus.

 

Karteninhaber für diese Vorstellung werden gebeten, Aus nachfolgenden Terminen sich Neue Karten zu Erwerben (siehe unten Gelber Text)

 

So 05.09. 

Fr 10.09. / Sa 11.09. / So 12.09.

Fr 17.09. / Sa 18.09. / So 19.09.

 

Wer keinen dieser Termine wahrnehmen kann, bekommt selbstverständlich den Kartenpreis zurückerstattet.

Wann und wo geben wir in Kürze an dieser Stelle bekannt

 

Es gibt übrigens für alle Vorstellungen (5./10./11./12./17./18. und 19.09.2021, jeweils 19.00 Uhr) noch Karten.

An dem einen oder anderen Termin wird es zwar schon knapp, aber NOCH geht überall noch was.

Telefonische Reservierung immer Sonntag 8.00 bis 10.00 Uhr, Dienstag und Mittwoch jeweils von 18.00 bis 21.00 Uhr unter 08441-7894030.

Bitte beachten: Telefon ist nur zu diesen Zeiten besetzt und Nachrichten auf dem Anrufbeantworter werden nicht berücksichtigt.

Bitte einfach ein wenig Geduld mitbringen, wenn ihr nicht gleich durchkommt.

 

Kartenabholung für die Vorstellung am:

5.9. am Donnerstag den 2.9.,

10./11./12.9. am Donnerstag den 9.9.,

17./18./19.9. am Donnerstag den 16.9.

jeweils von 18.00 —20.00 Uhr im Haus der Begegnung 2.OG Theatersaal..

Impf- oder Genesenen-Nachweis nicht vergessen!!!


WIR FREUEN UNS!!! 

 


 

Trotz Corona – oder gerade wegen Corona:  Der Theaterspielkreis Pfaffenhofen ist wieder aktiv.

Schon am Samstag den 21. August wird es in Kooperation mit der Stadt Pfaffenhofen auf der Bühne im Bürgerpark ein wahrlich himmlisches Vergnügen geben.  Mit dem Kult-Klassiker „Ein Münchner im Himmel“ von Ludwig Thoma, für die Bühne bearbeitet von Walter Brunhuber, bringt das 9-köpfige Ensemble bewusst eine amüsante, bayrische Komödie auf die Bühne.

Wer kennt ihn nicht, den Alois Hingerl, der als Dienstmann in München seinem Tagwerk nachgeht und es sich anschließend im Hofbräuhaus mit der einen oder anderen Maß Bier gut gehen lässt. Als er jedoch als vermeintlich „himmlischer Fehler“ viel zu früh vor Petrus an der Himmelspforte steht, beginnt das Unheil für die Himmelsbewohner seinen Lauf zu nehmen.  Grantelnd und fluchend macht er es seinen Mitengeln nicht gerade einfach, mit ihm auszukommen. Als es selbst Petrus nicht mehr aushält, wird er als himmlischer Bote wieder auf die Erde zurückgeschickt um der bayerischen Staatsregierung eine Erleuchtung zu überbringen. Doch die kommt natürlich nie an, denn Aloisius kehrt lieber in sein geliebtes Hofbräuhaus ein. Der Versuch, Aloisius wieder in den Himmel zurückzuholen scheitert kläglich. Er darf noch ein paar Jahre auf der Erde verweilen und im Himmel kehrt wieder Ruhe ein. Vorübergehend.

In der etwas modernisierten Version, in der z.B.  aus dem Dienstmann Alois Hingerl ein Postbote wird,  darf man sich auf ca. 85 Minuten pure Unterhaltung mit Günther Liebhardt, Monika Fischer, Helmut Muthig, Michael Amesberger, Reinhard Haiplik, Harald Langer, Theobald Abenstein, Marion Simon und Uschi Fahn freuen.

Der Theaterspielkreis nimmt den gewaltigen Mehraufwand gern in Kauf, den es in Sachen Corona zu bewältigen gilt. Zum einen möchte man sich selbst eine Freude bereiten, in dem man endlich wieder Theater spielt und zum anderen ist es ein großes Anliegen,  den Zuschauern in Zeiten wie diesen einen vergnügten Abend zu bereiten.  Aus diesem Grund hat sich der Verein auch gezielt für einen niedrigen Eintrittspreis von 8,00 Euro entschieden, um möglichst vielen Menschen, den Besuch zu ermöglichen. Zudem wird an jedem Vorstellungsabend eine zweckgebundene Spendenbox aufgestellt, in die die Zuschauer auf freiwilliger Basis eine Spende entrichten und somit das, für die jeweilige Vorstellung ausgewählte, wohltätige Projekt unterstützen können. 

Die Premiere findet am Samstag, 21.08.2021 um 18.00 Uhr statt. Weitere Vorstellungen um 19.00 Uhr am 22.8./5.9./10.9./11.9/12.9./17.9/18.9. und 19.9. Einlass jeweils 1 Stunde vor Vorstellungsbeginn. Der Verein bittet um rechtzeitige Anwesenheit, da es aufgrund der erschwerten Einlassbedingungen zu Verzögerungen und Wartezeiten kommen kann.

Unter Berücksichtigung der Coronabestimmungen sind Karten zum Einheitspreis von 8,00€ ab sofort in zwei Schritten zu erwerben:

Im ersten Schritt können die Karten jeden Sonntag, in der Zeit von 8.00 bis 10.00 Uhr und am Dienstag in der Zeit von 18 – 21.00 Uhr, und zusätzlich ab dem 25.8. auch am Mittwoch von 18 – 21.00 Uhr telefonisch unter 08441-7894030 reserviert werden. Unter Angabe diverser Daten, die für die Personalisierung der Karten und der coronabedingten Erfassungspflicht zur Nachverfolgbarkeit notwendig sind, werden die Karten dann personalisiert und platzgenau ausgestellt. Aus diesem Grund können Nachrichten für Reservierungen auf dem Anrufbeantworter leider nicht berücksichtigt werden.

Im zweiten Schritt sind die Karten immer an dem Donnerstag VOR dem jeweiligen Veranstaltungswochenende, in der Zeit von 18.00 bis 20.00 Uhr im Haus der Begegnung, Theatersaal abzuholen und zu bezahlen. (z.B. für die Premiere und die 1. Vorstellung am 21.+22.8. wäre das Donnerstag, der 19.8., für die Vorstellung am 5.9. wäre es Donnerstag , der 2.9. usw.)  Hier ist auch bereits der Nachweis „vollständig geimpft“ oder „genesen“ zu erbringen, um am Veranstaltungstag den Einlass zügiger gestalten zu können. Zuschauer, die Karten erwerben und keinen der beiden genannten Nachweise erbringen können, müssen am Veranstaltungstag beim Einlass einen negativen Schnelltest (nicht älter als 24 Std.) oder negativen PCR-Test (nicht älter als 48 Std.) zusammen mit der personalisierten Karte vorweisen.

Karten, die zwar telefonisch reserviert wurden, jedoch am für das Veranstaltungswochenende relevanten Donnerstag nicht abgeholt werden, gehen wieder in den freien Verkauf über.

Ein evtl. Restkarten-Kontingent kann nur für den jeweiligen Veranstaltungstag an der Abendkasse erworben werden. Ein Verkauf von Karten für andere Vorstellungstermine findet dort nicht statt. Aufgrund des hohen zeitlichen Aufwandes für die Personalisierung der Karte, Registrierung der Daten und Kontrolle GGG,  wird jedoch darum gebeten, möglichst wenig von dieser Variante Gebrauch zu machen und in jedem Fall frühzeitig am Veranstaltungsgelände zu sein. Es gelten auch hier die üblichen Hygiene- und Abstandsregeln. 

Infos zu evtl. wetterbedingten Absagen gibt der Verein ca. 2 Stunden vor Vorstellungsbeginn auf seiner Homepage www.theaterspielkreis.de und auf seiner Facebook-Seite Theaterspielkreispfaffenhofen bekannt. 

 

Bitte beachten Sie die die Hinweise für Karteninhaber am Ende dieser Seite 

 

  

"Impressionen von unserer Premiere! Danke an Gabriele Hartmann für die tollen Fotos!"

 

   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wichtige Hinweise für Karteninhaber:

Ein Wort vorweg: wir sind uns darüber im Klaren, dass wir nach den aktuell geltenden Coronaregeln für kulturelle Veranstaltungen mehr verlangen als unbedingt notwendig. Doch wollen wir vorbereitet sein, sollten sich diese Bestimmungen ändern oder/und die Inzidenzen wieder steigen. Aus diesem Grund haben wir uns für ein eher strenges Reglement für den Erwerb der Karten entschieden und bitten Sie dafür um Verständnis!

1.) die Karten sind personalisiert und nicht übertragbar.  Dies ist leider aufgrund der Coronapandemie derzeit nicht anders zu regeln. Nur aus äußerst wichtigem Grund (Krankheit o.ä.) ist es möglich, die Karte durch den Theaterspielkreis umschreiben zu lassen, sofern die Ersatzperson die entsprechenden Nachweise bezüglich den geltenden Coronaregeln erbracht hat oder erbringt. Kündigen Sie dies bitte möglichst rechtzeitig telefonisch unter 0179-5462151 an. Sollte die Umschreibung kurzfristig erst am Veranstaltungstag erfolgen können/müssen, seien Sie bitte frühzeitig anwesend, damit wir die notwendigen Formalitäten in Ruhe erledigen können.

Jeder Karteninhaber hat den Nachweis zu erbringen dass er:

- vollständig geimpft ist   oder

- genesen ist (Erkrankung bzw. Genesung darf zum Zeitpunkt der Veranstaltung nicht länger als 6 Monate zurückliegen)

- negativ getestet ist (Schnelltest zum Zeitpunkt der Veranstaltung nicht älter als 24 Stunden, PCR-Test zum Zeitpunkt der Veranstaltung nicht älter als 48 Stunden) Beachten Sie bitte, dass vor Ort keine Testmöglichkeit besteht. Organisieren Sie sich bitte rechtzeitig selbst einen Termin für einen Test, um die entsprechenden Nachweise für die Veranstaltung erbringen zu können.

Die Kontrolle „vollständig geimpft“ bzw. „genesen“ erfolgt bereits bei Abholung/Bezahlung der Karten. Bringen Sie also bitte die entsprechenden Nachweise zur Abholung mit. (am Veranstaltungstag werden für diese beiden Gruppen nur stichprobenartige Kontrollen am Einlass stattfinden. Nehmen Sie also Ihren Nachweis trotzdem zur Veranstaltung mit)

Die Kontrolle „negativ getestet“ erfolgt erst am Tag der Veranstaltung bei Einlass. Bitte halten Sie den Nachweis beim Einlass bereit.

Seien Sie bitte uns als Veranstalter, den Schauspielern und dem übrigen Publikum gegenüber verantwortungsbewusst und halten Sie sich an die Vorgaben. Alle Mitwirkenden (Schauspieler und Helfer) testen sich per Selbsttest vor jeder Veranstaltung, egal ob vollständig geimpft oder genesen, um einen größtmöglichen Schutz vor Ansteckung und damit Fortführung unserer Aufführungen zu gewährleisten.

Nur die auf der Karte eingetragene Person ist berechtigt, an der Veranstaltung teilzunehmen.

2.) Auf dem Veranstaltungsgelände bis zum Platz gilt FFP2-Maskenpflicht. Am Platz darf diese abgenommen werden. Bleiben Sie bitte möglichst auf dem eingezäunten Veranstaltungsgelände. Sie erleichtern uns dadurch am Einlass unsere Arbeit erheblich. Für Raucher gibt es hinter der letzten Stuhlreich einige Tische mit Aschenbechern. Werfen Sie bitte keine Kippen in den Rasen.

3.) Belassen Sie bitte die Stühle am Standort. Die Bestuhlung ist exakt vermessen und entspricht den Vorgaben der geltenden Hygiene- und Abstandsregeln.

4.) Toiletten können an der im Bürgerpark befindlichen Gastronomie aufgesucht werden. Lassen Sie sich bitte von unseren Einlasshelfern dazu einen Ausgangsstempel geben. Nur damit können Sie in Verbindung mit Ihrer Eintrittskarte wieder auf das Veranstaltungsgelände.

5) Getränke können Sie VOR und NACH der Veranstaltung in der Gastronomie genießen. In den Zuschauerbereich dürfen nur Getränke in Flaschen aus der Bürgerpark-Gastronomie mitgenommen werden, jedoch keine Speisen oder Getränke in Gläsern.

6) Wir versuchen, soweit es aus sicherheitstechnischen Gründen möglich ist, die Veranstaltung auch bei leichtem Regen durchzuführen. Es sind jedoch KEINE REGENSCHIRME erlaubt. Bitte versorgen Sie sich also entsprechend mit Regencapes und Decken oder ähnlichem.

Sollte eine Veranstaltung aufgrund der Wetterprognosen bereits im Vorfeld komplett abgesagt werden, erfahren Sie dies ca. 2 Stunden vor Beginn über unsere Facebook-Seite „Theaterspielkreis Pfaffenhofen“ sowie auf unserer Homepage www.theaterspielkreis-pfaffenhofen.de. Sollten Sie kein Internet haben können Sie unter Tel.Nr. 0171-5372855 den aktuellen Stand abfragen. Bitte nutzen Sie diese Telefonnummer möglichst sparsam und nur im relevanten Zeitfenster. Benachrichtigen Sie Ihre Freunde und Familienangehörigen.

Wir sind alle ehrenamtlich tätig und sind gerade in Veranstaltungszyklen froh, um ein wenig freie Zeit. ;=)

In diesem Fall erhalten die Kartenbesitzer den Eintrittspreis zurückerstattet. Die Rückerstattungsmodalitäten werden auf der Homepage www.theaterspielkreis.de bzw. in der Presse noch bekanntgegeben.

Ersatzvorstellungen sind aufgrund des coronabedingten organisatorischen Aufwands nicht möglich.

7) Ein Abbruch der Veranstaltung – egal aus welchen Gründen – NACH einer Spielzeit von mindestens 30 Minuten berechtigt NICHT zur Erstattung des Eintrittspreises. Die Veranstaltung gilt dann als vollständig gespielt. Bei einem Abbruch innerhalb der ersten 30 Minuten erhalten die Zuschauer den Eintrittspreis zurückerstattet. Die Rückerstattungsmodalitäten werden auf der Homepage www.theaterspielkreis.de bzw. in der Presse noch bekanntgegeben.

8) Die Spieldauer beträgt ca. 80-90 Minuten. Es gibt KEINE PAUSE! 


 

Link-Empfehlungen:

www.theaterfimmel.de www.amateurtheater-bayern.de www.foto-g-hartmann.de
www.derzwischenfall.de www.pfaffenhofen.de